Museum für Kunst und Geschichte Hüfingen
Aktuelle Ausstellung
Ausstellungsprogramm 2016
Über uns
Fördermitgliedschaft
Konzept
Geschichte
Künstlerkreis
Architektur
Archiv
Informationen
Ausstellungsarchiv
Links

WOLFGANG KLEISER: Lebenslauf – neue Skulpturen und Zeichnungen

 

07. Oktober 2016 - 08. Januar 2017

 

Eröffnung: Freitag, 07.10.2016

Einführung: Wolfgang Kleiser wird im Gespräch mit Kuratorin Ariane Faller-Budasz Einblicke in seine künstlerische Arbeit geben

Führungen und Künstlergespräche: So, 20.11.2016 und So, 08.010.2017, um 15 Uhr

 

 

Das Stadtmuseum für Kunst und Geschichte Hüfingen beschließt sein reges und erfolgreiches Jahr 2016 mit der Ausstellung „Lebenslauf – neue Skulpturen und Zeichnungen“ des in Hammereisenbach lebenden und arbeitenden Bildhauers Wolfgang Kleiser. Anlässlich seines 80. Geburtstages widmet das Stadtmuseum Hüfingen Kleiser erneut eine umfassende Werkschau, die hauptsächlich in den letzten fünf Jahren entstandene Arbeiten präsentiert und am Freitag, dem 07. Oktober, um 19 Uhr eröffnet werden wird.

Seit über sechs Jahrzehnten stellt Wolfgang Kleiser den Werkstoff Holz ins Zentrum seines Schaffens. Fasziniert von der Unterschiedlichkeit und dem Variantenreichtum seines bevorzugten Materials gewinnt er seine Skulpturen sowohl aus rohem, unbehandeltem und eigens für sein Schaffen ausgewähltem Holz, aber häufig auch aus alten Eichenbalken, die stets ihre eigene Geschichte in das jeweilige Werk mit einbringen. Auch Plastiken aus Ton, eigenständig und den Holzskulpturen ebenbürtig, werden im Stadtmuseum Hüfingen zu sehen sein. Ergänzt werden Wolfgang Kleisers bildhauerische Arbeiten durch eine weitere umfangreiche Werkgruppe: die Zeichnungen – ebenfalls zumeist atelierfrisch und in gewohnter Charakteristik Geschichten aus dem Leben erzählend.

Wolfgang Kleiser wurde 1936 in Urach im Schwarzwald geboren. Nach der im Jahre 1950 begonnenen Holzbildhauerlehre in der heimischen Werkstatt seines Vaters Augustin Kleiser und anschließenden Gesellenjahren wurde er Schüler des akademischen Bildhauers Franz Spiegelhalter in Freiburg und legte im Jahre 1960 seine Meisterprüfung ab. Seit 1972 arbeitet er freischaffend und war mit seinen Skulpturen und Plastiken in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten. Er ist Mitglied in verschiedenen Künstlervereinigungen, unter anderem der Gemeinschaft christlicher Künstler der Erzdiözese Freiburg, dem Berufsverband Bildender Künstler Südbaden und dem Kunstverein Villingen-Schwenningen. Werke von Wolfgang Kleiser sind mittlerweile in über 67 Kirchen zu sehen.

Anlässlich der Vernissage wird Wolfgang Kleiser im Gespräch mit Kuratorin Ariane Faller-Budasz persönliche Einblicke in seine künstlerische Arbeit geben. Die musikalische Umrahmung gestaltet Albert Schafbuch auf dem Marimbaphon.

Öffnungszeiten

Sonntags 14:00 - 17:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Bitte beachten sie die Veranstaltungshinweise.

Kontakt

Museum für Kunst und Geschichte Hüfingen e. V.

Nikolausgasse 1

78183 Hüfingen

0771/6 24 07

0771/89 68 479 (Sonntags)

technische Fragen: www.memomedien.de

 

Datum: 10.12.2016. :: Druckversion :: English